Wechselstrom (AC, 1-Phasig)

  • Wechselstrom (AC -> alternating current) heißt so, weil bei ihm die Leiter ständig die Pole wechseln. Bei einer herkömmlichen Steckdose passiert das 50 mal in der Sekunde. Sein Vorteil ist, dass man damit Strom in größeren Mengen und über weitere Distanzen mit geringeren Verlusten leiten ("transportieren") kann als dies bei Gleichstrom ginge. Außerdem braucht man bei Wechselstrom geringere Kabelquerschnitte um die gleiche Leistung leiten zu können. Der Wechselstrom bei uns zuhause hat eine Nennspannung von 230V.


    Rechergetipp:

    Thomas Edision und Nikola Tesla


    Wechselstrom DE

Share