DCDC-Wandler

  • Zwar werden die leistungshungrigen Komponenten (Motor, Heizung, gegebenenfalls Klimaanlage) von Elektroautos mit 400V versorgt, dennoch haben auch Elektroautos noch ein 12V-Bordnetz. Dieses steht auch unter Spannung, wenn das Auto ausgeschaltet ist. Es ist dafür verantwortlich, dass das 400V-Netz wieder hochgefahren werden kann, wenn man das Auto einschaltet. Aus Sicherheitsgründen ist das 400V-Netz nur aktiv, wenn das Fahrzeug fährt oder lädt.


    Mit den 12V werden außerdem natürlich alle Bordcomputer und Komfortsysteme betreiben. Radio, Navi, alle Lichter, Sitzheizung und alles andere hängen ebenfalls an den 12V. Um die 12 V Batterie mit Strom zu versorgen, gibt es einen sogenannten DCDC-Wandler. Dessen Aufgabe ist es, die 400V vom großen Akku in 12V umzuwandeln um damit dann die Starterbatterie zu laden. Der DCDC-Wandler lädt die 12 V Batterie immer dann nach, wenn das 400V-Netz aktiv ist. Also beim Laden und wenn das Auto eingeschaltet ist. In manchen Elektroautos würde das 400V-Netz auch eingeschaltet, wenn die 12 V Batterie in Unterspannung geht und Gefahr läuft den smart nichtmehr starten zu können, wenn man noch länger wartet. Das kommt zB vor, wenn das Fahrzeug über Wochen oder Monate nichtmehr bewegt wurde.

Share