Posts by nico.schurr

    Ja doch V2L war schon verkündet. Woran siehst du denn, dass der Stecker 1-Phasig ist? Das ist doch der V2L Adapter oder? Und da braucht man ja nur eine Phase.

    Die Smart ForTwo Bildchen haben mich auch überrascht. Normal würde ich sagen das wird bis Marktstart ersetzt aber hier sieht das nicht so aus.

    Bei der Klimatisierung begrüße ich grundsätzlich den Pet Mode und die anderen Modi. Kann auch kurz auf dem Supermarktparkplatz das Auto kalt halten. Die Beduftung hat mich überrascht. Das hätte ich in der Klasse nicht erwartet und erst Recht nicht mit DREI Düften. (Btw wie riecht wohl der Nightlife Duft.... Schweiß und Alk-Mischen?). Die Option könnte aber auch China-Exklusiv sein.

    Die 11 Farben gefallen mir gut und da ist definitiv was für mich dabei. Mir fehlen noch ein paar Dachoptionen.

    Neues Video aus China mit Untertiteln zeigt einige coole Features:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Bei Elektromotoren liegt bis zur Eckdrehzahl das maximale Drehmoment an und die Leistung steigt linear, ab der Eckdrehzahl ist die maximale Leistung erreicht und das Drehmoment sinkt. Also wenn die Leistung unter 60 gleich ist, wie davor und einfach erst ein wenig später ihr Maximum erreicht, dann muss nach P=M*Winkelgeschw. das maximale Drehmoment gleich sein, liegt dann aber ebenfalls länger an.

    Formuliere es, wie Du möchtest. Aber Frontantrieb beim eAuto ist immer schlecht. Und bei der Aussage bleibe ich.

    Da hatte meine Lesekompetenz einen Aussetzer. Mir war nicht bewusst, dass deine Aussage sich auf Elektro Fronttriebler bezogen hat. Da stimmt das tendenziell. Ich dachte, du würdest behaupten, dass alle Elektroantriebe ein Traktionsprobleme hätten.

    Also einfach immer bei voller Beschleunigung die Leistung weg nehmen, dass nichts durchdreht.. ist auch nur die Symptome bekämpft.

    Auch starke Verbrenner müssen Leistung weg nehmen. Die müssen nur viel gröber und stärker die Leistung weg nehmen. Da hat ein Elektromotor (egal an welcher Achse) einen riesen Vorteil

    Bei Elektro immer schlecht. Fehlt einfach das Gewicht auf der Achse.

    Also... Das stimmt jetzt auch wieder nicht ganz. Ja das Gewicht auf die angetriebene Achse ist wichtig, da diese Kraft * Reibwert die maximale Antriebskraft ist. Da ist es aber egal, wo das Gewicht im Auto ist (direkt über den Achsen/eher mittig), wichtig ist, wie es sich auf die Achsen verteilt. Elektroautos haben generell im Stand eine nahezu 50/50 Verteilung. Beim Beschleunigen verlagert sich aber der Schwerpunkt nach hinten und auf der Hinterachse ist mehr Last. Daher ist für das Beschleunigen die Hinterachse immer die bessere. Elektroautos sind eher schwerer als Verbrenner, haben also mehr Kraft auf der Achse und können damit proportional mehr Kraft auf die Straße bringen. Sie brauchen aber auch proportional mehr Kraft für die gleiche Beschleunigung also kürzt sich die Kraft heraus. Tendenziell sind Elektroautos aber mit Reifen mit niedrigerem Rollwiderstand ausgestattet, also schlechterer Reibwert. Daher könnten Traktionsprobleme rühren. Ein gut abgestimmter Elektromotor kann das kompensieren durch eine feinere Abregelung als ein Verbrenner. Die smarts sind da sehr konservativ aber die Verbrenner lassen auch nichts zu.

    Also NMC würde ich sicher nicht als aussterbend bezeichnen. LFP kommt nicht an die gravimetrischen und volumetrischen Energiedichten von NMC heran. Das heißt eine Batterie mit gleichem Energieinhalt ist als LFP deutlich größer und schwerer als als NMC. Bei einem kleinen Fahrzeug das trotzdem möglichst viel Reichweite bieten soll, führt aktuell kein Weg an NMC vorbei. LFP kann eine kostengünstige Einstiegsvariante darstellen, wenn man damit die geforderten Kennzahlen erreichen kann und die Verwendung von zwei Zellchemien ohne große Mehrkosten darstellen kann. Ich sehe also eine Koexistenz der Zellchemien je nach Preis und Anforderungen an das Fahrzeug.

    Ganz verschont wurden sie nicht. Haben in der Vergangenheit auch schon bisschen kreativ werden müssen. zB das hier war, weil die 4,6 kW Lader knapp geworden waren.

    Ja stimmt das hatte ich fast vergessen. Aber immerhin musste die Produktion nie ganz gestoppt werden.


    Hast Du das Ladekabelpaket?

    Ja, ist bei MB Members eine der Pflichtausstattungen. Tatsächlich brauche ich das auch, wenn ich bei meinen Eltern laden möchte. Die stellen sich nämlich noch etwas quer bei der Elektromobilität und haben auch auf mein drängen hin nicht vorläufig die 900€ Förderung wahrgenommen. Hab natürlich schon Bauchweh bei dem alten Haus (Anfang 70er) und bei der Ineffizienz aber im ganzen Dorf hat es bislang nicht einmal eine Bürgermeistersäule. Bislang lief aber alles gut. Wenn aber deren Verbrenner Smart den Geist aufgibt werde ich zur größten Nervensäge der Welt bis sie den elektrisch ersetzen.

    Ein mir bislang unbekanntes Detail hat die Seite JESMB.de noch auf der chinesischen smart Webseite gefunden: Er soll Ausspeisen aus der Batterie mit 3,3 kW können. Ob das als V2L wie beim Ioniq 5 ausgeführt ist, oder ob das in die Richtung V2G geht, weiß man leider noch nicht. Ich glaube eher, dass es V2L wird in der Größenordnung. Auch interessant, ob man dann eine Steckdose im Innenraum bekommt (und wo) und/oder ob man wie beim Ioniq 5 einen Adapter in die Typ 2 Buchse steckt.

    Hallöchen,

    Ich habe heute zu meiner Bestellung, die im Mai ausgeliefert werden soll, einen Brief bekommen, dass es Auswirkungen auf meine Bestellung durch die aktuelle Chipkrise gibt. Smart wurde ja größtenteils verschont im Vergleich zu anderen Marken. Die Auswirkungen sind jetzt auch nicht besonders schlimm bei mir. Ich bekomme meinen Smart ohne Ladekabel für die Haushaltssteckdose (5m) aus dem Ladekabelpaket ausgeliefert. Dieses wird nachgeliefert und ich bekomme eine kleine Gutschrift.

    Gerade auch mit dem deutlich chiplastigeren #1 könnte sich aber diese Robustheit gegen die Krise verändern, wobei in China die Verfügbarkeit von Chips wohl auch besser ist.

    Meine Frage an euch ist: Hattet/Habt ihr Auswirkungen auf eure Bestellung?

    Ah hab's. Ist tatsächlich kein Bug. Die Wirkkette ist so: wenn ich länger brauche um nachzuladen, muss ich langsamer Fahren damit ich weniger verbrauche und die Optimale Balance zwischen Fahrzeit und Ladezeit treffe. Der Verbrauch und damit die Reichweite bezieht sich in dieser Spalte dann immer auf die optimale konstante Fahrgeschwindigkeit die weiter oben angegeben ist. Sprich wenn man extrem lang von 10-80% braucht, sinkt die Geschwindigkeit die man fahren sollte und wenn man mit seinem Smart mit 30 km/h konstant dahin tuckert würde man in der Theorie auch >200 km weit kommen. Auf ganz so extreme Werte wie du komme ich da aber beim besten Willen nicht. Bei so niedrigen Kennwerten haben dann aber auch die Nebenverbraucher einen massiven Einfluss, also setz da lieber nicht zu wenig an.