Posts by Paradise

    Da ich auch zwei Fahrzeuge habe, muss ich sagen, ich brauche den 22kW Lader auch nicht. Der Smart ist für den Stadtbereich das bessere Fahrzeug, aber wenn ich es bequem haben möchte, weil die Fahrt länger dauert, nehme ich dann doch lieber den Peugeot, der deutlich bequemer und Langstreckentauglicher ist. Von der besseren Straßenlage mal ganz abgesehen. Der Smart macht in Berlin sehr viel Spaß, aber ich möchte damit nicht unbedingt auf die Autobahn.

    Auch wenn ich damit schon auf der Bahn war (3x Lausitz).

    Sicherlich, am öffentlichen Lader würde es schneller gehen, da ich jedoch bei mir auf Arbeit 10 EnBW Lader habe, spielt es keine Rolle, ob das Auto 1h oder 4h am Lader im Parkhaus steht, das Auto steht sowieso über 8h im Parkhaus.

    Hier mal die interessanten Daten meines Autos, ausgelesen heute.

    Für mich wichtig, es hat sich seit 1,5 Jahren kaum was verändert.


    Und so sieht der abgeschnittene Stecker meines Ziegels dann aus. Hab da gestern mal nen neuen Stecker drangebastelt, was ich schon länger vorhatte. Der Stecker wurde selbst bei 8A warm, obwohl er von außen sehr gut aussah. Egal an welcher Steckdose ich dran war. Der Stecker der Verlängerung ist nie warm geworden.

    Es liegen 6 Quadrat in der Erde. Zulässig wäre da sicher ein höherer Strom als 16 A.

    Das Problem ist die verkorkste Trafoanschaltung. Die führt auf zwei Stränge, die mit jeweils 16 A abgesichert sind. Es kann in der Installation also keinen Verbraucher geben, der die möglichen 32 A des Trafos ziehen kann, denn er wäre entweder am rechten ODER am linken Strang angeschlossen. 🤷‍♂️🙄

    Mal ganz Dumm gefragt, wie kommst Du auf 32A? Ganz am Anfang des Treads wurden doch ca. 7A pro Phase ausgerechnet.

    Eine Insellösung ist eher im Bereich von ca 5kwp zu sehen, wenn der Wechselrichter 2kW kann und Du im Idealfall noch etwas Speicher (4-5kWh) dazu tust. Dann kann sich der Speicher auch füllen, wenn der Smart nicht dabei steht und der Smart bricht die Ladung nicht gleich ab, wenn mal eine Wolke vorbei zieht.

    Ich habe das ganze Spiel testweise mal gemacht, allerdings hatten wir nur 1,2 kWp Solarleistung und 4kWh Speicher, als wir ein Hausboot gebaut haben.

    Schöne Spielerei…. Und wenn das ganze wirklich als Insel ausgeführt ist, kann auch der Netzbetreiber nix dazu sagen. Auch die Steuer kann sich da nicht einmischen, wobei ich mir hier nicht zu 100% sicher bin.

    Bei den Minus Temperaturen der letzten Tage hatte ich teilweise nur eine Reichweite von ~60km. Das war schon erschreckend, die Batterie war quasi eingefroren und sogar die Leistung wurde reduziert.

    Mein Smarti hat aber leider auch keine Garage, die Batterie ist also immer den jeweiligen Temperaturen ausgesetzt. Ich denke das macht auch noch mal einen Unterschied.

    Nö, macht keinen Unterschied (maximal einen ganz geringen). Mein kleiner steht auch immer auf der Straße und ich bin auch bei -10 Grad ohne Leistungseinschränkungen unterwegs. Was den großen Unterschied macht, ist die Heizung. Der Verbrauch geht halt bei kalten Temperaturen nach oben, das ist nichts außergewöhnliches. Selbst beim Verbrenner hast Du einen höheren Verbrauch. Zusätzlich spielt auch die Fahrtstrecke eine Rolle. Einmal anheizen für 50km ist halt besser als 20 mal anheizen für 2,5km. Und man ist trotzdem nur 50km weit gefahren.