Akkuheizung des smart #1

  • Endlich gibt's mal die ersten Infos zum HV-System. Heute gab's einen neuen Artikel: Smart #1 - Winter und Windtunneltests, der Marktstart rückt näher


    Dort zeigt smart neue Bilder aus dem Winter und erwähnt eine Akkuheizung. Ein super wichtiges Feature, welches so manchen Konkurrenz noch nicht hat.


    Was denkt ihr, hat die Heizung auch gleich eine vernünftige Leistung bekommen oder versuchen sie es wieder mit lächerlichen 0,6 kW, wie in den bisherigen smart fortwo?


    Smart #1 - Wind- und Windtunneltests, der Marktstart rückt näher

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Da ja alleine schon die Größe des Akkus gestiegen ist, muss man die ja hoch skalieren. Und da ein gänzlich neues Team von Ingenieuren für das Fahrzeug verantwortlich ist, kann man sowieso getrost jegliche Konstruktionsphilosophie der Vorgänger vergessen. Ich könnte mir 5-10 kW Akkuheizung vorstellen, aber das ist geraten, ausgehend von was man so in bspw. einem BMW i4 sieht (ca. 10 kW bei 80 kWh)

  • Da ja alleine schon die Größe des Akkus gestiegen ist, muss man die ja hoch skalieren.

    Naja, müssen und es dann tun sind immer zwei paar Stiefel. ;)


    jegliche Konstruktionsphilosophie der Vorgänger vergessen

    Das ist richtig. Ich erinnere als mehr daran, weil es ja so aussehen soll, als wäre von smart noch mehr übrig geblieben als der Akku. Bzw weil ich das glauben will. :saint:


    Ich könnte mir 5-10 kW Akkuheizung vorstellen, aber das ist geraten, ausgehend von was man so in bspw. einem BMW i4 sieht (ca. 10 kW bei 80 kWh)

    Das wäre auf jeden Fall das vernünftige Maß, ja. Wenn sie das so umsetzen, bin ich mehr als happy. :)

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Ich denke da der Smart1 zu 100% in Chin. Hände gekommen (gefallen😩) ist, wird vom bisherigen Konzept nichts übrig bleiben. Schon die Namensgebung lässt darauf zu 100% schließen. Denn es gab ja schon viele Smart Modelle und Updates und dieser soll plötzlich #1 sein. Der Hinweis auf die enge Zusammenarbeit mit Mercedes ist mit Sicherheit nur die finanzielle Rückversicherung, wenn was schief geht. Technisch wird da nichts bleiben, auch nicht was gut war. Ich kenne das aus meiner beruflichen Erfahrung. Sobald man europäisches know how und Design nach China verfrachtet, und die Verantwortung abgibt, wird chinesisch optimiert und da man die Modell-Konzepte meist nicht versteht, kommt was anderes dabei raus. Ob das dann marktgerecht, für den Export, ist bleibt höchstfraglich. Vom Imageverlust ganz zu schweigen. Und wie die MB NL dann damit umgehen, muss man nicht erklären, denn dort ist SMART schon heute eher nur „geduldet“ als geliebt.

    Ein Hamsterrad sieht nur von innen aus wie eine Karriereleiter

  • smart beharrt darauf, dass sie definitiv wieder einen fortwo bringen werden. Aber stimmt, es wird definitiv spannend sein zu sehen, wie der aussieht und was der noch mit dem original zu tun hat.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!