Die ersten Prototypen wurden gesichtet.

  • Bisschen Details sieht man schon. Wenngleich natürlich noch relativ viel verdeckt ist. Denke im Moment beschreibt ein "Den Erwartungen entsprechend" das ganze eigentlich relativ gut.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Das Design wird von der Community schon sehr mit dem Countryman verglichen. Lese ich regelmäßig in meinen Kommentaren.


    Und Technisch würde ich ihn mit dem ID.3 / ID.4, so wie Model Y vergleichen.


    Der smart wird es nicht leicht haben und vor allem davor stehen, dass praktisch keiner auf ihn gewartet hat. Bin gespannt, wie der anlaufen wird. Da wird ganz viel über den Preis entschieden werden.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Der Q3 ist fast 20cm länger. Das ist locker eine Fahrzeugklasse. Die Abmessungen sind aber vergleichbar mit einem Mini Countryman oder einem VW ID.3

    Aber er ist, wenn die Abmessungen stimmen, breiter als ein Q3 :huh:

    Smart fortwo Coupé ED3, 22kW Lader, 08/2013

  • Stimmt, darauf hatte mich eben auch ein Leser hingewiesen. Werde den Artikel nachher noch ergänzen. Wüsste echt gerne mal, wie das über einen Monat lang an mir vorbei gehen konnte.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Was meint ihr dazu?

    Ich habe inzwischen 0,0 Markentreue und fahre den zweiten 42 weil er so klein und wendig ist. Und diesbezüglich alternativlos.

    Bräuchte ich einen Kleinwagen im Format des China-Smarts, würde Smart in der Kaufentscheidung relativ weit hinten stehen. Bei der ganzen Unfähigkeit und Ignoranz in Sachen Fehlerbeseitigung des 453 (von Weiterentwicklung ganz zu schweigen) müsste ein China-Smart schon deutlich preiswerter UND besser sein als die Wettbewerber - und daran glaube ich kaum.

    42 ED Coupé 2017-2021

    42 EQ Cabrio 2021-2024

    I3s bis 02/2022

    Kia Soul ab 02/2022
    Solar-Tankstelle mit 17kWp, rund 16MWh p.a. Produktion und (natürlich) ohne stationären Speicher ;)

  • Ich glaube, der Erfolg des 42 liegt eben in seiner Einzigartigkeit. Es gibt nichts wirklich vergleichbares….knuffig, klein, wendig

    Jetzt die Bühne der Kleinwagen entern zu wollen und das 42 Konzept weitgehend zu verlassen, halte ich für einen echten Fehler. Mittelfristig könnte das gut für das Preisgefüge der letzten evhten gebrauchten 42er sein-> Begehrlichkeit steigt

  • Sie würden an einem Nachfolger 42 arbeiten, so versicherte man mir das auf der IAA. Aber mehr dazu geben sie nicht preis. Mal sehen, ob da echt was passiert oder ob sie es nur sagen.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Die Rücklichter könnten auch von einem Seat stammen.

    First:

    Renault ZOE R135-50 Intense, Blueberry-Violett, CCS, Bose, Winterpaket, 9.3“ Multimediasystem, Einparken für Dummies

    Second:

    Smart 451 ED3 Cabrio. Mj 15, Energy Green/Weiß, 22 kW Lader, LED TFL, Rekupationspaddles, Dreispeichen Lenkrad, Sitzheizung,

    Tankstelle:

    BMW flexible mobil Charger 2.3 - 11kW Ladeleistung

  • Das ist schon bisschen doof. Wenn Du nen SUV designst, dann sieht der immer wie alles mögliche aus. Es gibt so derart viele SUVs, da ist quasi alles vertreten.

    Der fortwo war da automatisch deutlich einzigartiger.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • MB will Geld verdienen, der jetzige Smart ist da in seiner Nische kaum geeignet für. Zu wenige sind von dem kompromisslosen Konzept überzeugt worden. Also setzt man jetzt auf einen großen Partner und positioniert sich direkt unterhalb der A-Klasse. Ob "der Markt" das will? Ich denke das wird sich über die Emotion entscheiden. Ist er einzigartig genug geg. ähnliche Mitbewerber zu bestehen? Wenn die Prognosen nicht aufgehen zieht man den Stecker, was man hat man denn zu verlieren?

    Dass dieses Konzept bei eingefleischten 42 Fahrer nicht verfängt ist logisch, aber ich denke uns hat man auch nicht im Fokus. Leider.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!