Hochvoltbatterie Zelle 52 gleich 0Volt

  • Habe schon welche gesehen, welche diese dann dran gelötet haben. Sieht nicht gut aus, aber angeblich funktioniert das.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Habe mir ein Gerät zu Punktscheißen bestellt. Werde das dann mal mit Kupferfolie versuchen. Welche Teile könnten noch defekt sein. Kann ich den Batteriesensor testen?

  • Du scheibst in deinem Block:

    Achtung:

    Ist eine Akkuzelle des smart ED3 einmal vom Modul getrennt worden, ist sie nichtmehr für den Betrieb im smart zu gebrauchen. Einmal voneinander gelöst kann man sie nichtmehr mit den übrigen Zellen eines Moduls verbinden. Das CSE würde den veränderten Widerstand bemerken und den Dienst verweigern. Voneinander getrennte Zellen sind nur noch für DIY PV-Speicher und dergleichen zu gebrauchen.


    Kann man also doch keine einzelne Zelle tauschen ?

    Hochvoltschütze werden mit 12V geschaltet?

  • Doch, kann man. Haben einige schon probiert und erfolgreich gemacht. Der Teil ist veraltet, ich nehme ihn nachher raus.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Zu einem Freund in Litauen, die Adresse und alles bekommst Du nach der Bestellung. Aber jetzt guckt erstmal ob Du die Zellen wiederbelebt oder getauscht bekommst. Das BMS ist dann "schnell" zurückgesetzt. Aber das Geld ausgeben und es dann nicht brauchen, weil man es nicht schafft, wäre ärgerlich.


    Vielleicht kannst Du das BMS auch selbst zurück setzen. Ich hatte irgendwo mal was gefunden und mir für den Notfall gespeichert:


    CAN-Hardware hätte ich einiges hier, was ich Dir gerne testweise zur Verfügung stellen könnte ;)

  • Hallo

    Die eine Zelle konnte ich ein wenig laden. Kann ich den Batteriesensor Prüfen? Gibt es Messwerte und Anleitung zur Überprüfung? Ich kann nicht sagen was vor mir schon alles versucht wurde. Wäre schön wenn ich alles prüfen könnte. Gibt es noch andere Bauteile die defekt sein könnten?

  • Hallo

    Habe mich heute mal wieder mit meinem Smart beschäftigt.

    Dabei ist mir erst aufgefallen das der Service Disconnect Stecker nicht vorhanden ist.

    Hat jemand vielleicht noch so ein Teil ?

    Kann mir jemand sagen ob am Stecker S7 also im Disconnect Stecker eine Brücke von Pin9 nach Pin 3 und Pin 5 nach 11 ist oder ist da Noch ein Wiederstand oder Transitor verbaut ist. Im Schaltplan ist in der Kupplung S7 ein Transitorzeichen. Das Zeichen ist allerdings auch in den anderen Bauteilen eingezeichnet.

    Schon mal vielen Dank für euer Hilfe.

  • Ich denke nicht, dass da eine Diode oder dergleichen drin ist. Aber sicher weis ich es nicht, kann im Moment auch nicht an meinem nachgucken.


    Was ich mich gerade eher frage: Warum fehlt der bei Dir??

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Nen Ersatz-Stecker kann ich Dir problemlos besorgen. Daran wird es nicht scheitern.


    Das sind aber Ausgaben, welche ich erst tätigen würde, wenn klar ist, dass der Rest vom Auto gerettet werden kann. Also wenn Du mal alle Zellen wieder aufgeladen hast und die auch tatsächlich die Spannung halten.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Habe mir die Brücke gebaut. Fuktioniert!

    Aktueller BMS Fehlercode :

    P1D799A Hochvoltschütze geöffnet

    POB2500 Hochvoltspannnung zu niedrig 344V

    POAC029 Sensor A Batteriestrom ungültiges Signal

    P180D64 Steuergerät Hochvoltbatterie unplausibel

    U029200 Kommunikation Maschine B Funktionsstörung


    Steuergerät: CEPC451

    P0A937B Die Umwälzpumpe 1 für Niedertemperatur-Kreislauf hat Funktionsstörung. Der Flüssigkeitsstand ist zu niedrig.

    AKKU kann ich nicht im Fahrzeug laden

    Ist der Batteriesensor defekt?

  • Eventuell ist der defekt, ja. Aber würde ich jetzt erstmal noch ignorieren, bevor ich einen kaufen würde.


    Und ich fürchte, dass die Brücke nicht funktioniert. Denn 344 V sind innerhalb der Akkuspannung gültigen. Der Akku vom 451er bewegt sich zwischen 310 V und 390 V.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Oder kann der Fehler auch im 12V Sicherheitskreis liegen?

    Fehlercode U029200 Kommunikation Maschine B Funktionsstörung ?

  • Das würde ich eher darauf zurück führen, dass das HV-System nicht gestartet wird, aufgrund des Akkus.. dann gibt's auch noch andere Steuergeräte, welche dann Probleme melden.


    Denke nicht, dass eine Sicherung in der Sicherungsbox durch ist. Hatte da mal eine kaputte Sicherung zum Ladegerät und Xentry hatte das nichtmal gemerkt. Ging nen halben Tag, bis ich da drauf gekommen bin.

    Wiederum zum Motor, also dessen 3 Phasen, gibt's in der Sicherungsbox keine Sicherung. Der ist über die Hauptsicherung im Akku abgesichert.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Habe heute alle Hochvoltkabel durchgemessen. Alle OK. Besorge mir aber Montag noch das Isolationwiederstandsmessgerät.

    Kann mir jemand sagen ob ich den Batteriesensor Bosch 0442B0301E prüfen kann. Gibt es Werte die ich kontrollieren kann (Fehler P0AC029)

    Habe gelesen das die Teile im tausch gehen dann sollet man sie ja irgend wie prüfen können.

    Das Canbus Problem habe ich auch noch nicht gelöst. Alle Kabelverbindungen sin OK?

    Die Hochvoltsicherungen in der Hochvoltbox F34/6 sind OK genau wie die Sicherung im Akku.

    Ich komme nicht wirklich weiter.

  • Den Sensor kann man meines Wissens nicht prüfen. Ich kann Dir nichtmal erklären warum/wie der alt kaputt geht.. das ist echt doof. :(


    Ich fürchte, dass Deine Brücke das Problem ist. Miss doch mal alle Zellkontakte durch. Ob Du, wenn Du so tust als wärst Du das BMS, da auf jeder Zelle genug Spannung hast.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 250.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 15.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Eine Frage habe ich noch. Kann ich einen Stag komplett mit einen Netzteil laden? Ich habe ein regelbares Netzteil das mit max 120V und max 3A einstellbar ist.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!